Erste Fledermaus-Jungtiere unterwegs

Junge Zwergfledermaus im Profil | Foto: Ulrich Zöphel

Es ist wieder soweit: die ersten Fledermaus-Jungtiere werden flügge und versuchen sich im Flug mit Nahrungs- und Quartiersuche. Am Montag Abend hatte sich ein junges Zwergfledermaus-Weibchen in ein angekipptes Fenster in Radebeul verflogen und hing dann im Wohnungseingang.

Gleichzeitig gehen zur Zeit fast täglich Meldungen ein, von Fledermaus-Babys, die unter dem Wochenstubenquartier liegen. Diese Tiere müssen erstversorgt und der Mutter zurückgeführt werden.

Falls Ihr auch solche Beobachtungen habt und eine verwaiste, geschwächte oder verletzte Fledermaus findet, dann ruft uns bitte an. Hier findet ihr regionale Ansprechpartner.

Auch der NABU Bundesverband hat eine Fledermaus-Hotline eingerichtet und hilft euch gerne weiter: 030-284984-5000

Hier wurde der Flügel der jungen Zwergfledermaus ausgebreitet. Man kann die Äderung der Flughaut sowie 2 Finger erkennen. Bei den Jungtieren sind die Gelenkenden der Fingerglieder noch nicht komplett ausgewachsen und durchschimmernd - daran lässt sich der Unterschied zwischen Alt- und Jungtier ausmachen. | Foto: Ulrich Zöphel

Fledermaus gefunden?

Aktuell

Ein Rückblick auf ehrenamtliche Fledermauserfassungen in Sommer wird ...

Im November 2020 erschien nach längerer Pause eine neue Ausgabe der ...

Um das Fledermausquartier zu erhalten, hat der NABU Sachsen im ...


Termine

26.11.2020
Online-Workshop: Fledermausschutz und künstliches Licht

Fledermäuse reagieren empfindlich auf künstliches Licht. Da durch ...

Ort
19.02.2021–21.02.2021
Fledermaus-Kolloquium 2021

Es sind momentan noch keine nähere Informationen verfügbar, die ...

Ort18292 Neu Sammit bei Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern
09.04.2021–11.04.2021
Beringertagung der Fledermausmarkierungszentrale Dresden
Schulung speziell für zertifizierte Fledermausberinger (geschlossene ...
OrtBiosphärenservatsverwaltung Karstlandschaft Südharz, Roßla, LK Mansfeld-Südharz
Alle Termine

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.