1. Fledermaus-Stammtisch in Dresden

Im Café Aha fanden die Dresdner Fledermausfreunde eine angenehme Möglichkeit, ihren Stammtisch abzuhalten. | Foto: Bianka Schubert

Am 16.01.2019 trafen sich 14 Fledermausfreunde zum ersten Dresdner Fledermaus-Stammtisch im Stadtzentrum. Da eigentlich ein Tisch für 10 Personen reserviert war, hat der Andrang dann doch alle Erwartungen übertroffen. Zu hoffen bleibt, dass das Interesse bestehen bleibt.

Als Aufgaben wurde sich gesetzt, über mögliche anstehende Arbeitseinsätze zu reden und diese zu planen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf das Thema Fledermauspflege, wo zu allen Jahreszeiten helfende Hände benötigt werden und innerhalb der Runde Erfahrungen sowie Tipps ausgetauscht werden können. Im Weiteren ist es vorgesehen, einen Gesamtüberblick zur Quartierkulisse in Dresden herauszuarbeiten um auch hier anstehende Kontrollen besser zu koordinieren.

Die Idee des Fledermaus-Stammtisches ist nicht ganz neu. Seit Mai 2018 treffen sich die Leipziger Fledermausfreunde in monatlichen Abständen und sprechen hier über notwendige Arbeiten und setzen sich gemeinsam Ziele.

Die Stammtische in beiden Städten finden in monatlichen Abständen statt und werden hier sowie hier als Termin bekannt gegeben. Neulinge und Interessierte, die am Fledermausschutz aktiv teilnehmen möchten, sollen sich motiviert fühlen, bei künftigen Treffen einfach dazuzukommen.



Fledermaus gefunden?

Aktuell

Manche scheinbar nebensächlichen Dinge können große ...

Viele haben schon von Maikäfern und Fledermäusen gehört – die ...

Aktuell werden Fledermäusen in diversen Medien mit dem neuartigen ...


Termine

20.10.2020
Fledermäuse in der Stadt

Fledermäuse in der Stadt

Der NABU informiert im Deutschen ...

OrtDeutsches Kleingärtnermuseum, Aachener Straße 7, 04109 Leipzig
22.10.2020
Fledermäuse in der Stadt

Fledermäuse in der Stadt

Der NABU informiert im Deutschen ...

OrtDeutsches Kleingärtnermuseum, Aachener Straße 7, 04109 Leipzig
14.11.2020
14. Sächsische Fledermaustagung
Ort09599 Freiberg
Alle Termine

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.