13. Sächsische Fledermaustagung – Fledermausschutz in Sachsen

Zur landesweiten Fachtagung zum Thema Fledermausschutz lädt der NABU Sachsen am 27. Oktober nach Freiberg ein. Auf dem Programm stehen wieder aktuelle Themen und neue Ergebnisse aus Fledermausschutz und -forschung. Dabei bildet das Thema Insektenrückgang einen Schwerpunkt, der die Nahrungsbasis der heimischen Fledermausarten betrifft. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit laufenden Projekten wie den Quartierpatenschaften, dem Schutz der Nordfledermaus und akustischem Monitoring. Die Tagung richtet auch den Blick nach Süden zu unseren Nachbarn in Tschechien. Nicht zu kurz kommen Neuigkeiten zur Fledermausfauna in Sachsen und praktische Erfahrungen im Fledermausschutz insbesondere im Zusammenhang mit der Sanierung von Gebäuden.

Wenn die Veranstaltung Ihr Interesse findet und wir Sie in Freiberg begrüßen können, freuen wir uns sehr. Um formlose Anmeldung wird bis zum 15. Oktober über das Online-Formular des NABU Sachsen gebeten.

Tagungsort

Alte Mensa
Petersstraße 5, 09599 Freiberg

Einlass
Samstag, 27. Oktober, ab 8.30 Uhr


Einladung 13. Sächsische Fledermaustagung 2018
Autor/Herausgeber: NABU Sachsen

Nordfledermaus | Foto: Eckhard Grimmberger

Fledermaus gefunden?

Aktuell

Seit 1993 gibt es die Naturförderungsgesellschaft Ökologische ...

Es ist wieder soweit: die ersten Fledermaus-Jungtiere werden flügge ...

Um Quartierpate beim NABU Sachsen zu werden, benötigen angehende ...


Termine

24.08.2019
BatNight am Kleinen Filzteich

Wir laufen ca. 5 Minuten zum Kleinen Filtzteich. Dabei erkläre ich ...

OrtKleiner Filzteich/ Niedercrinitzer Straße Richtung Wolfersgrün an der Sitzgruppe
24.08.2019
Fledermausfest im Schloss Maxen
Am 24. August lädt der NABU Sachsen, unterstützt von der Landesstiftung Natur ...
OrtSchloss Maxen, Maxener Straße 1, 01809 Müglitztal
24.08.2019
BatNight - Fledermausnacht in Leipzig

Fledermausnacht im Zaubergarten Stötteritz

Der NABU Leipzig ...

OrtZaubergarten Stötteritz, Holzhäuser Stra0e 130, 04299 Leipzig
Alle Termine

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.